Über uns Standort Kufstein Standort Rotholz Schuljahreskalender Klassen- und Lehrgangseinteilung Lehrberufe Formulare Schulpsychologie Tirol Links Archiv
Startseite

Startseite


Über uns Standort Kufstein Standort Rotholz Schuljahreskalender Klassen- und Lehrgangseinteilung Lehrberufe Formulare Schulpsychologie Tirol Links Archiv

Kontakt So kommen Sie zu uns Impressum

TFBS KUFSTEIN-ROTHOLZ ONLINE


Herzlich willkommen an der

TIROLER FACHBERUFSSCHULE FÜR WIRTSCHAFT UND TECHNIK KUFSTEIN-ROTHOLZ



Lehrstelle Molkereifachmann/-frau

An der HBLFA Tirol - Standort Forschung und Service in Rotholz gelangt ab 1. August 2017 eine Lehrstelle als Molkereifachmann/-frau zur Besetzung.

Ende der Bewerbungsfrist: 17. Februar 2017

Nähere Details zur Ausschreibung und zur Bewerbung finden Sie hier ... [245 KB]

Essen verbindet

Herbst/Winter 2016/17

Für das Projekt Essen verbindet kommen Werner Reimoser und sein Team aus dem Haus der Hoffnung an die Tiroler Fachberufsschule für Wirtschaft und Technik Kufstein - Rotholz. Im Rahmen des Religionsunterrichtes ermöglichen wir den Einblick in die unterschiedlichen „Lebenswelten“.

Bei einem gemeinsamen Essen und Speisen aus den verschiedensten Ländern (Iran, Irak, Libanon, Afghanistan, Pakistan, Syrien) können sich die Schülerinnen und Schüler mit Asylwerberinnen und Asylwerbern unterhalten. AsylwerberInnen stellen sich vor, kochen und essen mit SchülerInnen und geben einen Einblick in ihre Lebenswelt. Die SchülerInnen haben so in der Schule die Möglichkeit direkt mit Asylwerbern ins Gespräch zu kommen.

Musik verbindet – Taisir spielt auf seiner Saz, und viele SchülerInnen lernen das erste Mal selbst nach orientalischen Klängen zu tanzen.

Im Vordergrund stehen die Menschen, die sich begegnen und aufeinander zugehen möchten. Menschlichkeit spielt die Hauptrolle! Ungezwungene Begegnung und Wertschätzung füreinander sind unsere Bausteine für eine gelebte Integration.

Voneinander lernen, Vorurteile abbauen, respektvoll aufeinander zugehen, Empathiefähigkeit entwickeln, sich auf Neues einlassen und Ängste abbauen, all das soll die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturkreisen bringen. Und das im ungezwungenen Rahmen einer gemeinsamen Mahlzeit. (bi)


Dual-genial in der Euregio Tirol-Südtirol-Trentino

Schule und Beruf grenzüberschreitend vereint

Noah Calliari vereint wie kaum ein anderer alle drei Teile der Europaregion in seinem Alltag, und das auf ganz selbstverständliche Art und Weise: Arbeiten in einem Unternehmen mit Sitz in Bozen und Trient, Schulbesuch in Tirol. Die duale Ausbildung ist in Südtirol ein Erfolgsmodell und der Lehrling findet zahlreiche Unterstützungen durch die Autonome Provinz Bozen.

Für Berufe mit wenigen Lehrlingen gibt es keine schulische Ausbildungsmöglichkeit in Südtirol, man spricht von sogenannten »Splitterberufen«. Wie in Noah Calliaris Fall ist es hier möglich, Berufsschulen im deutschsprachigen Ausland, vorwiegend in Österreich zu besuchen.

(Quelle: www.europaregion.info)

Hier kommen Sie zum Filmbeitrag ...